Holzgas BHKW Sonnefeld Anbieter der Vermögensanlage: Bioenergie Brückner UG (haftungsbeschränkt) -

Weitersagen:

  • regenerative Energien

  • EEG-Vergütung von 2013

  • Nutzung bestehender Potenziale

Crowdinvesting in innovatives Holzgas BHKW

Legen Sie Ihr Geld dank Crowdinvesting in regenerativen Energieprojekten an

Investieren Sie bei attraktiven Zinsen und tragen Sie zu einer besseren CO2-Bilanz bei.
Ihre Umwelt wird es Ihnen danken.

Hinweis gemäß § 12 Abs. 2 Vermögensanlagengesetz

Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Grußwort

Andreas Albrecht Crowdinvesting Projekttraeger fuer Projekt Energieeffizienzhaus Luebeck
Liebe Anlegerinnen und Anleger,

wir wollen mit unserem Projekt den Energieverbrauch unserer Firma auf regenerative Energien umstellen.
Dank des Wiederkaufes einer von mir entwickelten Holzgas BHKW Containeranlage und deren Modernisierung wollen wir durch die Verschwelung von Holzabfällen Strom und Wärme für die Firmengebäude herstellen.

Aufgrund der Wiederinbetriebnahme einer Bestandsanlage von 2013, erhalten wir die höhere EEG-Vergütung aus diesem Jahr, was die Wirtschaftlichkeit dieses Projektes sichert. So wird der übrige Strom ins Stromnetz eingespeist und sorgt für zusätzliche Cash-flow.
 
Ihr Georg Brückner

Geschäftsführer Terra Tec Maschinenbau GmbH & Bioenergie Brückner UG (haftungsbeschränkt)

Was ist das Besondere an diesem Crowdfundingprojekt?

Es ist das erste Holzgas BHKW, welches über GreenVesting finanziert wird.  Eine weitere Besonderheit ist, dass eine Bestandsanlage mit der EEG Vergütung von 2013 vergütet und sich der Kauf, die Modernisierung und die Inbetriebnahme daher erst recht lohnt.

Was ist ein Blockheizkraftwerk (BHKW)?

Ein Blockheizkraftwerk (BHKW) ist eine modular aufgebaute Anlage zur Gewinnung von Wärme und elektrischer Energie. Diese wird am Ort des Wärmeverbrauchs betrieben und/oder kann Nutzwärme in ein Nahwärmenetz einspeisen. Betrieben wird sie üblicherweise mit Verbrennungsmotoren, d. h. Diesel-, Pflanzenöl- oder Gasmotoren, aber auch Gasturbinen, Stirlingmotoren oder Brennstoffzellen. In unserem Fall wird Holz in der Anlage zu Holzgas umgewandelt, welches im BHKW von Bewegungsenergie in elektrische Energie umgewandelt wird. Die Leistung dieses Holz-BHKWs liegt bei 50 Kilowatt und reicht aus, um die Firma mit Wärme und Strom zu versorgen und trotzdem noch Strom ins Netz einzuspeisen. In Holzgas-BHKWs werden Holzreste aus Sägewerken oder aus der Forstwirtschaft verschwelt. Das Besondere ist, dass das Holz nicht direkt verfeuert, sondern mithilfe von Wärme in kurzkettigere, gasförmige Kohlenwasserstoffe aufgespalten wird. Dieses Gas wird gereinigt und dann in einem BHKW verbrannt, wodurch sowohl Strom als auch nutzbare Wärme entsteht. Durch die gleichzeitige Nutzung von Strom und Wärme kann die Energie, die im Holz gespeichert ist, sehr effektiv genutzt werden. Holzgas-BHKWs sind klimaneutral, da sie nachwachsende Rohstoffe nutzen, für die es keine alternative Nutzung gibt. Mit der EEG-Vergütung aus 2013 kann diese Altanlage wirtschaftlich betrieben werden. Für den dauerhaft störungsfreien Betrieb der Anlage ist einerseits eine sehr sorgfältige Reinigung des Holzgases vor der Verbrennung erforderlich, damit die entstehenden Teere den Motor nicht zusetzen. Andererseits benötigt die Anlage eine regelmäßige Beobachtung, die in dem Betrieb des Entwicklers Georg Brückner durch geschultes Personal sichergestellt wird.

Was ist an diesem Projekt ökonomisch attraktiv?

Der Betrieb dieses Holzgas BHKWs ist wirtschaftlich interessant, da für diese Altanlage die EEG Vergütung aus dem Jahr 2013 gezahlt wird. Aus diesem Grund kann den Crowd-Anlegern eine attraktive Verzinsung angeboten werden.

Geringere Kosten für:
  • Ersatzteile und Reparatur
  • Opportunitätskosten für den Ausfall der Anlage
  • Ersatzstrom
  • Geringe Kosten für Betriebsstoffe

Was ist an diesem Projekt ökologisch sinnvoll?

Holzgas-BHKWs sind klimaneutral, da sie nachwachsende Rohstoffe verwerten, für die keine alternative Verwertung zur Verfügung stehen. Die Anlage nutzt Holzgas, welches bei der Verschwelung von Holz entsteht, um draus erst Bewegungs- und dann elektrische Energie zu produzieren.
  • Substitution von Strom und Heizöl durch regenerative Energien
  • Holzabfälle werden in Wärme und Energie umgewandelt
  • Geringer Betriebsstoffverbauch
= Nachhaltigkeit Substitution und Herstellung regenerativer Energien

Projektfinanzierung

Mit der auf 230.000 Euro limitierten Bürgerbeteiligung ermöglicht die Bioenergie Brückner UG (haftungsbeschränkt) Bürgerinnen und Bürgern regional, wie auch überregional die wirtschaftliche Teilhabe an der Ausschöpfung bestehender Potenziale durch die Wiederinbetriebnahme des Holzgas BHKWs.

Als Anleger/-in erhalten Sie eine Rendite von 7 % p.a. bei einer Laufzeit von 7 Jahren. Ihr Darlehen sowie Ihre Zinsen werden annuitätisch zurückgeführt. Unter dem Reiter "Konditionen" können Sie einen beispielhaften Zahlungsplan einsehen. Des Weiteren finden Sie dort im Downloadbereich eine Übersicht zu den Finanzkennzahlen des Projekts.

Bonus-Aktion vom 24.07.2019 bis zum 30.09.2019:  
Für in diesem Zeitraum getätigte Investments in das Projekt Holzgas BHKW Sonnefeld erhalten Sie ab einer Investition von 1.000 €  einen einmaligen Bonus von 1,50 % auf den von Ihnen investierten Betrag. Sie müssen keinen Code eingeben!
Mehr zu den Teilnahmebedingungen erfahren Sie unter dem Reiter „Neuigkeiten“.
 
Investieren Sie jetzt den Wiederaufbau und die Modernisierung von Herrn Brückners Holzgas BHKW und somit in die Umwelt.

Was sind die Vorteile von Crowdfunding in Erneuerbare-Energie-Projekte?

Bei Crowdfunding in regenerative Energieprojekte erhalten Sie höhere Zinsen als bei klassischen Anlageformen. Investieren Sie in die CO2-Reduktion und fördern in diesem Fall zudem noch eine Innovation in der BHKW-Geschichte. Georg Brückner gelang es aufgrund eines weiteren katalytischen Prozesses in der Holzgasfilterung das Verfahren zu optimieren und den Verschleiß des Motors zu reduzieren. Somit sinken die Kosten für Ersatzteile, deren Herstellung wiederum CO2 verursacht. Wie die Containeranlage funktioniert sehen Sie beim Reiter "Daten und Fakten".

Was ist ein Holzgas BHKW?


Im Fall des Bioenergie Brückner UG (haftungsbeschränkt) Holzgas-BHKWs ist die gesamte Technik in vier variabel aufstellbaren Containern untergebracht. Im ersten Container werden die Holzhackschnitzel über eine Schütte auf einen Schubboden aufgegeben. Während die feuchten Holhackschnitzel über den Schubboden langsam nach vorn transportiert werden, wird warme Abluft aus dem Vergaserprozess unter den Schubboden geblasen und trocknet die Holzhackschnitzel. Die so ausgetrockneten Holzhackschnitzel werden anschließend im zweiten Container gesiebt und dann über ein Beförderungsband in den Beschicker transportiert. Ab hier werden einzelne Portionen mittels Zellenradschleuse rückbrandsicher in den Reaktor transportiert. Im dritten Container ist das Herzstück des Vergasers, der Reaktor, untergebracht. Unter Sauerstoffmangel und thermischer Energie, wird der Brennstoff zu Holzgas umgewandelt. Je näher der Brennstoff an der Oxidationsgrenze ist, desto höher werden die Temperaturen in dem Behälter. Ab 200 Grad Celsius beginnt die Pyrolysezone. Hier zersetzt sich das Holz und wird in ein brennbares Gasgemisch überführt. Unter Zuführung von Luft verbrennt ein Teil des Gases und der restliche Kohlenstoff. In der Reduktionszone wird aus dem Wasserdampf und Kohlendioxid Kohlenmonoxid und Wasserstoff. Diese beiden Komponenten werden zum Heizen eingesetzt. Nicht komplett vergaster Kohlenstoff wird am Behälterboden des Reaktors und über einen speziellen Hochtemperatur-Filter zurückgehalten. Anschließend wird das Holzgas nochmals zweistufig gereinigt. Das heiße Holzgas wird anschließend in einen Wärmetauscher geführt. Dort wird die warme Abluft für die Hackschnitzeltrocknung, wie oben beschrieben, bereitgestellt. Weiterhin ist es möglich, an diesen Wärmetauscher eine Nahwärmeversorgung anzuschließen. Dies ist im Falle unserer Containeranlage nicht der Fall. Wäre sie angeschlossen, könnten umliegende Gebäude mit Wärme und Warmwasser versorgt werden. Das gekühlte und gereinigte Holzgas wird nun im vierten Container in einem Standard-Gasmotor eingesetzt. Im angeschlossenen Generator wird Bewegungsenergie in elektrische Energie umgewandelt. Diesen Strom wird der Projektträger teils zum Betrieb seiner Firmengebäude nutzen und den Überschuss ins Energienetz einspeisen.




 

Konditionen

Auf dieser Seite stellen wir Ihnen eine Übersicht über alle wichtigen Zahlen und Termine zu diesem Projekt bereit.

Laufzeit Zins Tilgung Zinstermin Fälligkeit
7 Jahre 7,00 % Ratendarlehen 30.06. 30.06.2026
Beteiligung: 230.000
Darlehensart: Nachrangdarlehen mit qualifiziertem Rangrücktritt
Zinszahlungsrhythmus: jährlich, nachschüssig (act/365)
Verfügbar ab: 23.05.2019
Mindestanlagebetrag: 100 €. Darüber hinaus jeder durch 50 teilbare Betrag.
Maximalanlagebetrag: Entspricht dem noch verfügbaren restlichen Darlehenskontingent.
Downloads:

Zahlungsplan (7,00 % Zinsen p.a.)

Angenommen Sie vergeben zum Start des Projekts am 23.05.2019 ein Darlehen über €10.000,00 zu 7,00 % Zinsen p.a. für die Laufzeit von 7 Jahren, dann sieht Ihr Zahlungsplan für dieses Darlehen wie folgt aus:

Jahr Datum Zahlung brutto davon Zinsen davon Tilgung Zahlung netto
(nach Steuern)
Status
1 30.06.2020 € 774,79 € 774,79 € 0,00 € 774,79 ausstehend
2 30.06.2021 € 2.098,00 € 700,00 € 1.398,00 € 2.098,00 ausstehend
3 03.06.2022 € 2.098,00 € 557,60 € 1.540,40 € 2.098,00 ausstehend
4 03.06.2023 € 2.098,00 € 494,31 € 1.603,69 € 2.098,00 ausstehend
5 30.06.2024 € 2.098,00 € 411,36 € 1.686,64 € 2.098,00 ausstehend
6 30.06.2025 € 2.098,00 € 263,99 € 1.834,01 € 2.098,00 ausstehend
7 30.06.2026 € 2.072,87 € 135,61 € 1.937,26 € 2.072,87 ausstehend
Gesamt € 13.337,66 € 3.337,66 € 10.000,00 € 13.337,66

Wieso baut sich der Projektträger, wenn er der Entwickler ist, keine neue Anlage?

Sie haben Fragen zu diesem Projekt?

Hier können Sie uns bequem Ihre Anfrage senden - die wichtigsten Anlegerfragen und unsere Antworten haben wir für Sie unten notiert.

* Pflichtfeler

Neuigkeiten

  • 24.07.2019 - Bonus-Aktion: Jetzt 1,50 % Bonus sichern!

    Gute Neuigkeiten! Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu dürfen, dass die Bioenergie Brückner UG Ihnen für Investments in das Projekt Holzgas BHKW Sonnefeld ab sofort einen besonderen Bonus anbietet: ab einer Darlehenssumme von 1.000 € erhalten Sie innerhalb des Aktionszeitraumes vom 24.07.2019 bis 30.09.2019 einen einmaligen Bonus von 1,5 %.
    Sie müssen keinen Code eingeben!

    Dieser Bonus gilt nicht rückwirkend für die bisherigen Investitionen in das Projekt.

    So funktioniert's Beteiligen Sie sich am Projekt Holzgas BHKW Sonnefeld mit mindestens 1.000 Euro und Sie erhalten eine einmalige Bonuszahlung von 1,50 % auf Ihren investierten Betrag. Beispiel: Bei einem Investment von 4.000 Euro erhalten Sie einmalig einen Bonus in Höhe von 60,00 Euro (= 1,50 % von 4.000 Euro), der nach Ablauf des Aktionszeitraums auf die von Ihnen hinterlegte Bankverbindung ausgezahlt wird.

    Teilnahmebedingungen An dieser Bonusaktion können registrierte sowie neue Anlegerinnen und Anleger teilnehmen. Es ist möglich die Bonuszahlung mehrmals zu erhalten, wenn Sie mehrere Investments unter den o.g. Kriterien tätigen. Es ist nicht möglich den Bonus rückwirkend für ein vergangenes Investment zu erhalten. Die Auszahlung des Bonus' erfolgt nach Ablauf des Aktionszeitraums auf Ihr angegebenes Konto.

    Die Aktion beginnt am 24.07.2019 und endet am 30.09.2019 (Tag der Zeichnung). Hinweis Die Bonuskonditionen werden durch den Projektträger festgelegt. Die Auszahlungen erfolgen dabei über GreenVesting.

    Bitte beachten Sie, dass pro Investition nur ein Bonus genutzt werden kann und keine Kombinationen möglich sind!

  • Laufzeit:
    • 7 Jahre
  • Zins:
    • 7,00 %
  • Volumen:
    • 230.000
  • Tilgung:
    • Annuität
  • Zinsart:
    • Festzins
Finanzierung erfolgreich abgeschlossen

Sie haben Fragen?

06421 / 968 87 50