Mobile Solarpower für Afrika

Mobile Solarkraftwerke Afrika GmbH & Co. KG - www.solarcontainer.org

Weitersagen:

  • Sonnenreicher Standort

  • Attraktive Verzinsung

  • Entwicklungsprojekt

Grußwort

Liebe Anleger,
"Energie ist eine Grunfvoraussetzung für wirtschaftliche Entwicklung und Armutsbekämpfung. 2,7 Mrd. menschen (40 % der Weltbevölkerung) sind aus Holz, Holzkohle oder Pflanzenreste zum täglichen Kochen und Heizen angewiesen. 1,4 Mrd. menschen haben keinen Zugang zu Strom..."!
 

Zitat aus der Zukunftscharta des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und entwicklung

100 Euro, die etwas bewirken können! Solarstrom statt Diesel in Afrika!

"Mit unseren mobilen und schlüsselfertigen Solarkraftwerken bieten wir eine bezahlbare, skalierbare und nachhaltige Lösung für die Energieprobleme außerhalb größerer Städte Afrikas.
Dorfgemeinschaften, Plantagen, Hilfsorganisationen und viele mehr können unser Solarkraftwerk einsetzen und erneuerbaren Strom schnell und ohne Aufwand produzieren, statt Diesel zu verbrennen", sagt Charlie Njonmou, Geschäftsführer der Mobile Solarkraftwerke GmbH & Co. KG.

Nun soll das Dorf Konna in der Provinz Mopt im westafrikanischen Mali mit grünem Strom versorgt werden.
 
Bisher wurden in Konna alte Dieselgeneratoren zur Stromproduktion eingesetzt. Der hierdurch erzeugte Strom kostet aktuell mindestens 40 Eurocent/kWh. Eine wahrscheinliche jährliche Preissteigerung von 6 % wird von Fachenergieberatern prognostiziert, was über 10 Jahre zu einem mittleren Energiepreis von 55 Eurocent/kWh führen wird. 
Gleichzeitig verschmutzen die Dieselgeneratoren die Umwelt durch ihre ungefilterten Emissionen. 

Da für GreenVesting beim ersten Auslandsprojekt ein deutscher Projektpartner obligatorisch ist, übernimmt die Projektgesellschaft Mobile Solarkraftwerke GmbH & Co. KG aus Eschborn bei Frankfurt am Main die Steuerung und das Management des Projekts von Deutschland aus.

Ein deutschsprachiger Servicepartner in Westafrika kümmert sich um Betrieb und Wartung der Anlage und erhält hierfür pauschal 2.400 Euro jährlich. Zwei vor Ort ausgebildete Servicemitarbeiter übernehmen den First Level Support und sorgen für die Sicherheit sowie die Säuberung der Solapanele und für den Schutz des Objektes. 

Die Serviceleitung überprüft die Anlage per Fernwartung und übernimmt bei Bedarf den Second Level Support vor Ort. Somit findet auch ein nachhaltiger Know-How Transfer in der Region statt, was ein wichtiger sozialer Bestandteil des Projekts ist. 
 

 
Als Anleger/-in erhalten Sie eine Rendite von 9,00 % p.a. bei einer Laufzeit von 7 Jahren. Die benötigte Finanzierungssumme für das Projekt beträgt 107.700 Euro. Ihr Darlehen wird mit einer festen Annuität jährlich zurückgeführt, d.h. Sie erhalten jedes Jahr einen fixen Betrag (Annuität), der sich aus Tilgung und Zinsen zusammensetzt, zurück.
Mit Ende der Kreditlaufzeit steigt der Tilgungsanteil, wohingegen der Zinsanteil sinkt. Unter dem Reiter „Kennzahlen“ können Sie einen beispielhaften Zahlungsplan einsehen.

 

Hinweis gemäß § 12 Abs. 2 Vermögensanlagengesetz

Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Techn. Daten

Hier finden Sie eine Übersicht aller technischen Projektdaten.
 
Stammdaten
Standort: Mali
Anlagentyp: mobile Anlage auf  Containerbasis
Aufbau
System Alu/Edelstahl
Aufbauart: mobil aufklappbar
Moduldaten
Modulhersteller: Aleo Solar
Modultyp: S 18
Modultechnologie: Polykristallin
Modulleistung: 240 Wp
Modulanzahl in Stück: Insgesamt: 125 Module (= 30 kWp)
Ausrichtung
Ausrichtung: optimale Ausrichtung zur Sonne wegen Containerbasis
Wechselrichter
Wechselrichterhersteller: SMA
Normen und Richtlinien: ISO 9001, ISO 14001 und OHSMS 18001; Recycling ist durch PV-CYCLE garantiert
Wechselrichtertyp: Inselwechselrichter
Ertrag
Ertragsprognose: 1.600 kWh/kWp

Das Unternehmen

Ziel es Unternehmens Mobile Solarkraftwerke Afrika GmbH & Co. KG ist es, der erste dezentrale Energieversorger Afrikas zu werden und dadurch die Abhängigkeit von Diesel als fossilem Brennstoff und Energieträger abzulösen.

Das Unternehmen wurde speziell für dieses Projekt gegründet mit dem Ziel, ein skalierbares Geschäftsmodell für den vertrieb der Solarcontainer in ganz Afrika zu verwirklichen. 
Die mobilen Solarcontainer werden in Deutschland produziert und werden durch das Unternehmen durch ein Miet-Kauf-Modell in Afrika vertrieben. Nicht nur energetische, sondern auch strukturelle, soziale und umweltpolitische Probleme können dadurch gelöst oder gemindert werden.

Die Solarcontainer-Kraftwerke werden - schlüsselfertig und betriebsbereit - in Duisburg zusammen mit unserem Partner Multicon Slar gefertigt. Zusätzlich werden die Solarcontainer mit Kleinwindanlagen und Speichern ausgestattet, sodass sie Tag und Nacht Strom liefern können. 

Geografisch sollen ländliche Gebiete des Flächenlands Mali und später ganz Afrikas erschlossen werden, insbesondere Dörfer mit weniger als 25.000 Einwohnern, die nicht an das Stromnetz angeschlossen sind. Diese Reginoen können aufgrund der schlechten Infrastruktur zurzeit nur langsam wachsen. Strom würde der ganzen Region helfen. Vor allem Bildungseinrichtungen oder Krankenhäuser, die mit Hilfe des Stroms auch ohne Tageslicht operieren könnten, profitieren von dem Solarcontainer.

Sehr wichtig ist in diesem Zusammenhang Geschäfte auf Augenhöhe mit den jeweiligen Dorfgemeinschaften zu machen, sodass man voneinander lernen und die lokale Situation in einem produktiven Dialog, rund um den Solarcontainer, nachhaltig verbessern kann. 



 
  • Laufzeit:
    • 7 J
  • Zins:
    • 9,00 %
  • Volumen:
    • 107.700 Euro
  • Tilgung:
    • Endfällig
  • Zinsart:
    • Festzins
Finanzierung erfolgreich abgeschlossen

Sie haben Fragen?

06081 / 582 3554