Energieeffizienzhäuser Mylau Anbieter der Vermögensanlage: Markus Hörning GmbH - markus-hoerning.de

Weitersagen:

  • Energetische Sanierung

  • Modernes Heizungssystem

  • Bestandsimmobilie

Crowdinvesting in energieeffiziente Immobilien mit GreenVesting

Hinweis gemäß § 12 Abs. 2 Vermögensanlagengesetz
Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Grußwort

Markus Hörning - Geschäftsführer der MH GmbH und Projektträger dieses Immobiliencrowdfundings
Liebe Anlegerinnen und Anleger,

mit diesem Crowdfunding für Immobilien möchten wir Kapital für die energetische Sanierung zweier Immobilien in Reichenbach OT Mylau (Sachsen) einwerben. Durch die energetische Sanierung wird eine Erhöhung des Wohnwertes und eine Wertsteigerung der Immobilien erreicht. Von den aus der Sanierung resultierenden Energiekosteneinsparungen profitieren sowohl die Umwelt, als auch die Mieter, deren Geldbeutel zukünftig durch eine deutlich geringere Betriebskostenumlage entlastet wird.

Wir freuen uns auf Ihre Beteiligung.
Mit uns sind Sie immer im grünen Bereich!
Ihr Markus Hörning

Geschäftsführer Markus Hörning GmbH

Kurzbeschreibung

Es handelt es sich um die Finanzierung von überwiegend energetischen Sanierungsmaßnahmen zweier vermieteter Wohngebäude einer Wohnanlage im Zentrum der Kleinstadt Mylau, einem Ortsteil der Großen Kreisstadt Reichenbach. Die Immobilien befinden sich bereits im Bestand der Markus Hörning GmbH. Die eingeworbenen Geldmittel werden für die in der Baukostenaufstellung erfassten Modernisierungsmaßnahmen in und an den Objekten verwendet bzw. es wird ein Teil der bisherigen Investitionen refinanziert. Im Rahmen der Modernisierung sollen zudem Einsparpotenziale hinsichtlich der Primärenergie gehoben werden, indem die Heizungsanlage erneuert und die obere Geschossdecke der Immobilien gedämmt wird. Zusätzlich werden begleitende Maßnahmen wie eine Keller- und Treppenhaussanierung unter energetischen Aspekten vorgenommen, um den Wohnwert zu steigern. Die CO2-Emissionen werden erheblich reduziert.

Im Gegensatz zu den bisher auf unserer Plattform finanzierten Immobilienprojekten, handelt es sich hier um zwei vermietete Mehrfamilienhäuser mit insgesamt 13 Wohneinheiten, welche zum Zeitpunkt der Renovierung teilvermietet sind.
 

Schnell sein lohnt sich! Nur bis zum 17.03.2019:

Für eine Investition in den ersten 10 Tagen erhalten Sie einen Early Bird Bonus von einmalig 2 Prozent!

Nachhaltigkeit

Für beide Häuser soll ein moderner Gasbrennwertkessel installiert und die alte Heizanlage ausgetauscht werden. Diese hat zum einen im optimalen Arbeitsbereich (70 bis 100 % Auslastung) einen höheren Wirkungsgrad als Niedertemperaturkessel und zum anderen geringere Verluste im Teillastbereich. Die technische Einbindung des modernen Brennwertgerätes wird nach Prüfung durch ein Fachunternehmen durchgeführt. Ein hydraulischer Abgleich ist dabei zwingend notwendig. Die geplanten Dachdämmungsarbeiten werden in Kombination mit verschiedenen Dämmungsmethoden durch Fachunternehmen je nach Art der Gebäudenutzung (z.B. Nutzung des Dachgeschosses zu Wohnzwecken) ausgeführt, um einen möglichst nachhaltigen Effekt zu erzielen. Unter Berücksichtigung der aktuellen Brennstoffpreise und voraussichtlichen anzunehmenden Preissteigerungen wird davon ausgegangen, dass sich die Kosten einer Dachdämmung innerhalb von fünf bis zehn Jahren amortisiert haben.
 

Klimaschutz

Durch die Dämmmaßnahmen und die Sanierung der Heizungsanlage wird der jährliche Primärenergiebedarf verringert. Auf diese Weise werden pro Jahr mehrere Tonnen CO2 eingespart. Die beiden Immobilien sind nach der Modernisierung somit um 15-20 % energieeffizienter als vorher. Die größten Wärmeverluste verursachen die oberste Geschossdecke und das Dach. Die Dämmung beider Dachflächen mit einer 100 Millimeter Dämmschicht wird realisiert, um Wärmeverluste zu verringern. Der bestehende Niedertemperaturkessel der Wohnanlage wird durch einen effizienteren Brennwertkessel mit einer entsprechenden Dimensionierung ersetzt, wodurch der Primärenergieverbrauch reduziert wird. Weitere Maßnahmen sind die Sanierung des Kellers, Maurer- und Innenputzarbeiten, Zimmerei-, Maler- und Fußbodenarbeiten. Hinzu kommen Dachklempnerarbeiten, Elektroinstallationen und neue sanitäre Anlagen. Weitere Details hierzu finden Sie in der Baukostenaufstellung.

Nachhaltigkeit zählt zu den Werten von GreenVesting


Wie viel CO2 wird bei der Realisierung dieses Projektes gespart?

Die ungefähre CO2-Einsparung über 20 Jahre beträgt 118 Tonnen.

 

Vorteil für die Vermietung

Die beschriebenen Sanierungsmaßnahmen führen zu einer Win-Win-Situation für die Mieter der Immobilien und dem Vermieter, die Markus Hörning GmbH. Durch die Verringerung des Primärenergiebedarfs entstehen Kosteneinsparungen, die über die Betriebskostenumlage direkt den Mietern zugutekommen. Mit der Erhöhung des Wohnwerts steigert sich die Zufriedenheit der Mieter. Der Eigentümer profitiert von der gesetzlich möglichen Modernisierungsumlage. Dies bedeutet, dass der Eigentümer im Rahmen einer moderaten Erhöhung der Jahresnettokaltmiete seinen Mietertrag und somit die Mietrendite steigern kann. Im Verkaufsfall steigert das den Marktwert der Immobilie. Die Wert- und Qualitätssteigerung durch die Modernisierungsmaßnahmen wirkt sich positiv auf die Käufernachfrage aus.
 

Finanzierung

Mit der auf 250.000 Euro limitierten Bürgerbeteiligung ermöglicht die Markus Hörning GmbH Bürgerinnen und Bürgern die wirtschaftliche Teilhabe an der energetischen Sanierung ihrer Bestandsimmobilie in Mylau.

Als Anleger/-in erhalten Sie eine Rendite von 6 % p.a. bei einer Laufzeit von 3 Jahren. Ihr Darlehen wird jährlich verzinst, wobei die Zinsen aus den bereits vorhandenen Mietüberschüssen bedient werden können. Das Darlehen wird endfällig zurückgezahlt, d.h. Sie erhalten am Ende der Laufzeit Ihren Darlehensbetrag zurück, welcher aus dem Verkaufserlös bedient wird. Unter dem Reiter "Konditionen" können Sie einen beispielhaften Zahlungsplan einsehen. Des Weiteren finden Sie im Downloadbereich eine Übersicht zu den Finanzkennzahlen des Projekts.

Investieren Sie jetzt in die Sanierung der Energieeffizienzhäuser in Mylau und profitieren Sie von attraktiven Zinsen bei kurzer Laufzeit!

Makrolage Mylau

Mylau gehört als Ortsteil seit 2016 zur Großen Kreisstadt Reichenbach und bildet zusammen mit den Städten Greiz, Reichenbach, Elsterberg und Netzschkau einen Städteverbund im nördlichen sächsischen Vogtland.
 
 
             Quelle: Google Maps
Quelle: Google Maps

Mikrolage

Die Stadt verfügt über ein kleines Gewerbegebiet. Sehenswürdigkeiten in der Nähe des Objekts sind die 1180 errichtete Mylauer Burg und die 1890 erbaute Stadtkirche St. Wenzel mit einer Silbermann-Orgel. Unterhalb Mylaus befindet sich seit 1851 die weltweit größte Ziegelsteinbrücke, die Göltzschtalbrücke. Sämtliche Versorgungseinrichtungen befinden sich fußläufig in unmittelbarer Nähe.


 

Infrastruktur

Mylau liegt an der Bundesstraße 173. Die Autobahnanschlußstelle der A72 liegt nur ca. 7 km entfernt. Die Bahnstrecke Leipzig-Hof ist in der Nachbarstadt bequem zu erreichen. Mylau verfügt über eine Grundschule und ein Gymnasium.  

Standort der Wohnanlage

Die Wohnanlage, unweit des Marktplatzes und direkt am Rathaus gelegen, besteht aus zwei grundhaft sanierten, attraktiven Immobilien, welche im Jahre 1923 errichtet und 1999 saniert worden. Ein gemeinsamer, für Stellflächen befestigter und sehr gepflegter Innenbereich, verbindet beide Immobilien. Die Bahnhofstraße liegt zwischen der Bundesstraße B173 und der Reichenbacher Straße direkt im Zentrum.

 
Quelle: MH GmbH
Quelle: MH GmbH
 

Was spricht für Investitionen in Sachsen?

  • Sachsen ist heute das dichtest besiedelte Land aller neuen Bundesländer (BL)
  • Höchste Selbständigenquote aller neuen BL (nahe am Bundesdurchschnitt)
  • höchste Außenhandelsquote aller neuen BL
  • Zweitniedrigste Pro-Kopf-Verschuldung nach Bayern mit 2.847 € je EW
  • Höchste Investitionsquote seit Jahren aller BL (Förderungen) !
  • Zweithöchste Industriedichte der neuen BL, Thüringen auf 3. Platz aller BL
  • Höchste Handwerksdichte Deutschlands
  • Seit 2000: 13,9% Wirtschaftswachstum – Spitze aller BL
  • Günstige Preise für Arbeitslöhne / Handwerker (bis 45% unter Bundes - Niveau!)
  • Hochqualifizierte und motivierte Arbeitskräfte
  • Jeder 5. Mikrochip der Welt kommt aus Sachsen
  • Lange Tradition als Wirtschaftsstandort und heute ein international wettbewerbsfähiger Hochtechnologie-Standort
  • Sachsen und Thüringen - dichtest besiedelte Länder vor dem 2. Weltkrieg
  • Jahrhundertealte Textilindustrie und Schwerindustrie, Maschinenbau,
  • Elektrotechnik, die holzverarbeitende Industrie sowie Fahrzeugbau (AUDI)
  • fortgeschrittene, mittelständisch geprägte Industrie konzentrierte sich dabei nicht nur auf die großen Städte, sondern flächendeckend
Quelle: Markus Hörning GmbH

Merkmale des regionalen Immobilien- und Mietermarktes in den Mittelstädten:

  • Hohes Fördermittelpotential zur Städteentwicklung durch EU-, Bundes- u. Landesprogramme
  • Anhaltend positive Entwicklung in Mikrolagen mit stabilen und steigenden Mieten
  • Massiver Rückbau von Altbausubstanz
  • „Neuentdeckung“ der Region als Bildungs- und Tourismusstandort
  • Hohes Angebot an historisch wertvoller Bausubstanz in
    innerstädtischen Lagen
  • Niedrige Gestehungspreise für werthaltige Wohnimmobilien (noch),
    insbesondere Niedrigpreise für Grund und Boden
Quelle: Markus Hörning GmbH

 

Daten und Fakten

Hier finden Sie eine Übersicht der Finanzkennzahlen.

 

Konditionen

Auf dieser Seite stellen wir Ihnen eine Übersicht über alle wichtigen Zahlen und Termine zu diesem Projekt bereit.

Laufzeit Zins Tilgung Zinstermin Fälligkeit
3 Jahre 6,00 % endfälliges Darlehen 30.06. 30.06.2022
Beteiligung: 250.000 EUR
Darlehensart: Nachrangdarlehen mit qualifiziertem Rangrücktritt
Zinszahlungsrhythmus: jährlich, nachschüssig (act/365)
Verfügbar ab: 08.03.2019
Mindestanlagebetrag: 100 €. Darüber hinaus jeder durch 50 teilbare Betrag.
Maximalanlagebetrag: Entspricht dem noch verfügbaren restlichen Darlehenskontingent.
Downloads:

Zahlungsplan (6,00 % Zinsen p.a.)

Angenommen Sie vergeben zum Start des Projekts am 08.03.2019 ein Darlehen über €10.000,00 zu 6,00 % Zinsen p.a. für die Laufzeit von 3 Jahren, dann sieht Ihr Zahlungsplan für dieses Darlehen wie folgt aus:

Jahr Datum Zahlung brutto davon Zinsen davon Tilgung Zahlung netto
(nach Steuern)
Status
1 30.06.2020 € 789,04 € 789,04 € 0,00 € 789,04 ausstehend
2 30.06.2021 € 600,00 € 600,00 € 0,00 € 600,00 ausstehend
3 30.06.2022 € 10.600,00 € 600,00 € 10.000,00 € 10.600,00 ausstehend
Gesamt € 11.989,04 € 1.989,04 € 10.000,00 € 11.989,04

Sie haben Fragen zu diesem Projekt?

Hier können Sie uns bequem Ihre Anfrage senden - die wichtigsten Anlegerfragen und unsere Antworten haben wir für Sie unten notiert.

* Pflichtfeler

Neuigkeiten

  • Laufzeit:
    • 3 Jahre
  • Zins:
    • 6,00 %
  • Volumen:
    • 250.000 EUR
  • Tilgung:
    • Endfällig
  • Zinsart:
    • Festzins

Volumen:

250.000 €

Verbleibend:

5 Monate
Finanziert:

Sie haben Fragen?

06421 / 968 87 50